Mann  Gerüchts  Messageboard  Dank  Kontakt   



 














 

Beim Ungarischen Fußballverein und auf dem Feld des FC Honvéd gedachte man an Puskás

 

INDEX / Hungarian News Service
Friday, 17 November 2006, 21:18

Beim Vereinshaus des Ungarischen Fußballvereins, im Puskás Stadion und im Bozsik Stadion in Kispest zündeten die Fans, einstige und heutige Fußballer und Trainer Kerzen und brachten Blumen zum Andenken an den Freitagmorgen im Alter von 79 Jahren verstorbenen Ferenc Puskás.

Vor dem Vereinshaus des Ungarischen Fußballvereins (MLSZ) gedachten mehr als Hundert Leute mit stillem Kopfneigen an dem Freitagmorgen um 7 Uhr im Alter von 79 Jahren verstorbenen Ferenc Puskás, dem Spieler der legendären goldenen Elf.

Einstige und gegenwärtige Fußballer erinnerten sich

Vor dem Vereinshaus des Ungarischen Fußballvereins stellte man ein drei Stockwerke hohes Bild in schwarzem Rahmen auf. Nach der Hymne entrichteten einstige Vereinskapitäne, einstige und heutige Spieler, Clubleiter, Vereinsleiter, Mitarbeiter des MLSZ, Journalisten und Fans den Zoll ihrer Ehrfurcht.

Die Gedenkfeier setzte im Puskás Stadion fort, wo MLSZ-Präsident István Kisteleki einen Blumenkranz mit 79 Blumen bei der Gedenkstätte des ungarischen Auswahlspielers absetzte.

Mehrere Tausende im Bozsik Stadion

Ab 17 Uhr am Freitagnachmittag entrichteten mehrere Tausende den Zoll ihrer Ehrfurcht im Bozsik Stadion bei der entrichteten Gedenkstätte und leisteten Ehrenbezeigung vor dem legendären Fußballspieler der goldenen Elf.

Die Fans zündeten vor dem Vereinshaus des FC Honvéd neben der Marmortafel von Öcsis ("kleiner Bruder" – Spitzname von Puskás) bester Freund József Bozsik die Kerzen der Trauer. Zur Gedenkstätte kamen anhaltend Fans an.

Freunde des FC Honvéd schrieben auf dem schlackigen Trainingsfeld und bei der Marmortafel von Bozsik mit Kerzen den Namen der verstorbenen Legende: PUSKÁS. Die Gedenkstätte wurde unter schwarzer Flagge errichtet, um das Porträt von Ferenc Puskás herum wurden Hunderte von Blumen angebracht, viele brachten Kränze mit.

Das Ungarische Nationalfernsehen MTV sendet am Sonntag das 6:3

Das Ungarische Nationalfernsehen informierte am Freitag die Nachrichtenagentur MTI, dass es am Sonntag, den 19. November ab 22:35 Uhr das Jahrhundertspiel - das Londoner 6:3 - aufs Programm setzt. Die Zuschauer können das gesamte Treffen mit dem zeitgenössischen Kommentar von György Szepesi sehen.

 

Quelle: Index


Design By: SZLOBILACI-Studio 2006-2015      Webmaster: webmester@szlobilaci.hu